Was soll ich mit einem Trailschuh?

Was soll ich mit einem Trailschuh?

  • Beitrags-Kategorie:Blog
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Mein erster Trailschuh (Werbung, unbezahlt – Produkt gewonnen)

Wie ich zu meinem ersten Trailschuh gekommen bin, habe ich hier beschrieben. Ich habe ihn gewonnen. Dass ich 2020 das Traillaufen so sehr mögen würde, hätte ich nach einem Straßenmarathon unter 3h nicht gedacht.

Hauptsponsor der Laufveranstaltung, bei der ich meinen Trailschuh gewann, war damals Columbia  Der Caldorado 2 war 2017 das Top-Modell im Trailbereich.

Nach einem kurzen Anprobieren lief ich ein paar Tage später den Schuh zum ersten Mal in der Freizeit.

Die Zehenbox war ein wenig steif. Und ich war skeptisch, ob ich diesen Schuh lange laufen werde. So einen richtigen Trailschuh hatte ich nie besessen. Also raus in der Wald, den Schuh einsauen!

Der Schuh kann auch schnell

Er lief sich mit der Zeit immer besser. Passte sich meinem Fuß an und saß gut. Doch er ging auch schnell. An einem lauen Sommerabend lief ich los. Ich wollte eigentlich nur eine 10km Runde drehen. Doch es lief einfach mit dem Schuh. Er ging schnell, ich lief 80% auf Asphalt, weil ich einfach keinen Wald zur Hand hatte. Solch einen Rausch hatte ich selten. Ich kämpfte und lief einen Halbmarathon in knappen 1:29h. Einfach so. Mit dem Caldorado am Fuß. Das überraschte mich sehr. Der Gripp war super, auch auf Asphalt.

Marathon mit einem alten Schuh

Selbst nach über 2 Jahren zog ich den Schuh noch gerne an. Er war mir so gut in Erinnerung geblieben, dass ich ihn nicht ausmustern konnte. Die Dämpfung war sicher schon längst hinüber?! Im April 2019 lief ich sogar einen Trainingsmarathon in dem Schuh. Ganz gemütlich.

GX010367-768x432.jpg

Danach hatte ich keine körperlichen Probleme, die auf den Schuh zurückzuführen wären. Langsam verabschiedete sich das Material im Bereich des Überganges von den Zehen zum Fußspann. Das durfte auch sein nach etlichen langen Läufen.

Ein toller, unerwartet schneller Schuh, der mich nie im Stich gelassen hat und auch auf Asphalt einen guten Trip bietet. Aktuell gibt es sicher eine neuere Variante. Vielleicht gebe ich in Zukunft meinem Fuß ein bisschen Caldoradofeeling?

Teil diesen Beitrag

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Mehr lesen? Schau mal hier!

Das ist dein Lauf

Das ist dein Lauf Knapp einen Monat nach meiner Sub3 beim Hamburg Marathon lief ich bei einem lokalen 10km-Lauf eine Zeit von 37:27min. Danach entschied

Weiterlesen »

Ich wurde Erster!

Mein erster und wohl einziger 1. Platz bei einer Laufveranstaltung (unbezahlte Werbung wegen Markennennung) 4 Wochen nach meinem Marathon unter 3 Stunden hat Ralf mich

Weiterlesen »

Mein Laufrucksack

Wer meine Videos kennt, der weiß, dass ich zu 95% mit einem Laufrucksack unterwegs bin. Auch auf einer 5km Runde. Warum eigentlich?  Als ich längere

Weiterlesen »

Schreibe einen Kommentar